adversi.

Kanzlei für
Versicherungsberatung

Unternehmensberatung

Ruhr-Reeder-Haus
Reichspräsidentenstr. 21-25
45470 Mülheim an der Ruhr
Tel.: 0208 30164 79
Fax: 0208 30164 82
Email info@adversi.de

:: Impressum / Anbieterkennzeichnung


adversi.®

Kanzlei für Versicherungsberatung
Inh. Klaus Blumensaat, Versicherungsfachwirt und zugel. Versicherungsberater

U-St.ID: 120/5022/1518

Kanzleiadresse:
Ruhr-Reeder-Haus
Reichspräsidentenstr. 21 – 25
45470 Mülheim an der Ruhr

Tel.: 0208 30164 79
Fax: 0208 30164 82
E-Mail: info@adversi.de
Web: www.adversi.de

Erlaubnis für die Tätigkeit als Vericherungsberater:
Die Erlaubnis nach § 34 d (2) der Gewerbeordnung wurde durch die IHK für Essen, Mülheim an der Ruhr und Oberhausen zu Essen erteilt. Die Registrierung ist bei der IHK zu Essen unter folgender Registernummer erfolgt für:
Klaus Blumensaat, Mülheim, D-B8FH-UR68O-35,
die Gewerbeanmeldung ist erfolgt bei der Stadt Mülheim an der Ruhr, Gemeindekennzahl 05117000.

Das Register wird geführt von:
Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e. V.
Breite Str. 29, 10178 Berlin, Tel. 0180/600585-0
(0,20 €/Anruf aus dem dt. Festnetz, mit abweichenden Preisen aus Mobilfunknetzen, maximal 0,60 €/Anruf)
www.vermittlerregister.info

Die Berufshaftpflichversicherung für die Versicherungsberatung besteht bei der HDI Versicherungs AG,
HDI Platz 1, 30659 Hannover und für die  Kooperation mit Unternehmensberatung Lothar Keiser bei der ERGO Versicherung AG, Victoriaplatz 2, 40477 Düsseldorf.

Es bestehen keine direkten oder indirekten Beteiligungen von über 10% bei einem Versicherungsunternehmen oder einem Versicherungsvermittlungsunternehmen. Es ist weder ein Versicherungsunternehmen noch ein Versicherungsvermittlungsunternehmen an unserer Kanzlei beteiligt. Bei Streitigkeiten aus der Versicherungsberatung kann als Schlichtungsstelle angerufen werden: Versicherungsombudsmann e. V. Postfach 08 06 32, 10006 Berlin, Tel. +49 30 20 60 580, Fax +49 30 20 60 58 – 58 oder Ombudsmann Private Kranken- und Pflegeversicherung, Kronenstr. 13, 1017 Berlin, Tel. 01802/55 0 444, Fax 030/20458931

§ 34 d (2) GewO – Versicherungsberater§ 34 d (2) GewO – Versicherungsberater

Wer gewerbsmäßig über Versicherungen oder Rückversicherungen beraten will (Versicherungsberater), bedarf nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen der Erlaubnis der zuständigen Industrie- und Handelskammer. Versicherungsberater ist, wer ohne von einem Versicherungsunternehmen einen wirtschaftlichen Vorteil zu erhalten oder in anderer Weise von ihm abhängig zu sein

  1. den Auftraggeber bei der Vereinbarung, Änderung oder Prüfung von Versicherungsverträgen oder bei der Wahrnehmung von Ansprüchen aus Versicherungsverträgen im Versicherungsfall auch rechtlich berät,
  2. den Auftraggeber gegenüber dem Versicherungsunternehmen außergerichtlich vertritt oder
  3. für den Auftraggeber die Vermittlung oder den Abschluss von Versicherungsverträgen übernimmt.

Der Versicherungsberater darf sich seine Tätigkeit nur durch den Auftraggeber vergüten lassen. Zuwendungen eines Versicherungsunternehmens im Zusammenhang mit der Beratung, insbesondere auf Grund einer Vermittlung als Folge der Beratung, darf er nicht annehmen. Sind mehrere Versicherungen für den Versicherungsnehmer in gleicher Weise geeignet, hat der Versicherungsberater dem Versicherungsnehmer vorrangig die Versicherung anzubieten, die ohne das Angebot einer Zuwendung seitens des Versicherungsunternehmens erhältlich ist. Wenn der Versicherungsberater dem Versicherungsnehmer eine Versicherung vermittelt, deren Vertragsbestandteil auch Zuwendungen zugunsten desjenigen enthält, der die Versicherung vermittelt, hat er unverzüglich die Auskehrung der Zuwendungen durch das Versicherungsunternehmen an den Versicherungsnehmer nach § 48c Absatz 1 des Versicherungsaufsichtsgesetzes zu veranlassen.

Auszug aus dem Gesetz über die Beaufsichtigung der Versicherungsunternehmen (Versicherungsaufsichtsgesetz – VAG)
§ 48c Durchleitungsgebot
 

  • Sobald der Versicherungsberater das Versicherungsunternehmen nach § 34d Absatz 2 Satz 6 der Gewerbeordnung darüber informiert, dass er dem Versicherungsnehmer eine Versicherung vermittelt hat, die Zuwendungen enthält, die nicht dem Versicherungsvertrag zugutekommen (Bruttotarif), ist das Versicherungsunternehmen verpflichtet, diese Zuwendung unverzüglich an den Versicherungsnehmer auszukehren. Die Auskehrung hat im Wege der Gutschrift auf einem für den Versicherungsnehmer für den Vertrag zu führenden Prämienkonto zu erfolgen. Die Gutschrift beträgt höchstens 80 Prozent der maßgeblichen Zuwendung bis zum Gegenwert von 80 Prozent der in den ersten fünf Jahren nach Vertragsschluss zu entrichtenden Prämien. Das Guthaben des Prämienkontos ist ausschließlich zur Erfüllung der Pflicht des Versicherungsnehmers zur Prämienzahlung zu verwenden und in Höhe von 80 Prozent auf die Prämie anzurechnen, die für die jeweilige Versicherungsperiode zu leisten ist. Die Auskehrung kann abweichend von den Sätzen 2 bis 4 auch im Wege der Prämienreduzierung des vermittelten Vertrages nach Maßgabe des § 48b Absatz 4 erfolgen. Die Sätze 1 bis 5 gelten entsprechend, wenn der Versicherungsnehmer im Fall einer Beratung im Sinne des § 34d Absatz 2 Satz 2 Nummer 1 der Gewerbeordnung dem Versicherungsunternehmen vor dem Abschluss des Vertrags eine vom Versicherungsberater auszustellende Bescheinigung über eine Beratung über die Versicherung vorlegt. In der Bescheinigung ist der Tag der Beratung anzugeben. Zwischen dem Tag der Beratung und dem Tag des Antrags auf Abschluss des Versicherungsvertrags dürfen nicht mehr als sechs Monate verstrichen sein.
  • Das Versicherungsunternehmen hat die Auskehrung der Zuwendung in geeigneter Weise zu dokumentieren und den Versicherungsnehmer von der Auskehrung in Kenntnis zu setzen, im Fall des Absatzes 1 Satz 2 durch mindestens jährliche Übermittlung eines Auszuges des Prämienkontos bis dessen Guthaben nach Maßgabe des Absatzes 1 Satz 4 erloschen ist.
  • Zuwendungen im Sinne dieser Vorschrift sind die Kosten für die Versicherungsvermittlung, insbesondere Provisionen, Gebühren oder sonstige Geldleistungen sowie alle geldwerten Vorteile, unabhängig vom Zeitpunkt ihrer Fälligkeit. Die Zuwendungen sind mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns zu schätzen. Soweit gesetzliche Regelungen kalkulatorische Vorgaben zur Berücksichtigung von Kosten des Vertriebs im Rahmen eines Versicherungsproduktes enthalten, können abweichend von den Sätzen 1 und 2 diese zugrunde gelegt werden.

Verantwortlich für den Inhalt: Klaus Blumensaat

Rechtliche Hinweise
Copyrights der Fotos / Angaben nach § 13 UrhG:
Bildquelle: fotolia, „Business rain dance“ by Jeff Davies, „Geldfalle“by unpict, „Risk&Reward“ by mtrommer, „Bottleneck“ by James Steidel,“Concept Team“ by Roman MIlert, „Gewinn“ By Thomas Aumann, „Joined in Business“ by Yuri Arcurs

Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverarbeitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung von adversi.! Diese Internetseiten haben zum Ziel, mit adversi. in Zusammenhang stehende Dienstleistungen und Informationen zur Verfügung zu stellen. Der Betreiber dieser Internetseiten hat alles getan, um sicherzustellen, dass diese Informationen sowohl korrekt als auch aktuell sind. Abgelehnt wird jedoch jede explizite oder implizite Garantie für die in diesen Seiten enthaltenen Informationen. Der Betreiber dieser Internetseiten übernimmt keinerlei Verantwortung für Maßnahmen, die auf der Grundlage dieser Informationen ergriffen werden. Diese Erklärung gilt für alle auf den Seiten angebrachten Links. Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten sind. Dieses kann nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Hiermit distanziert sich adversi. ausdrücklich von allen Inhalten zu gelinkten Seiten auf diesem Internet-Angebot, da diese von Fremdanbietern zugänglich gemacht werden und wir auf deren wahrheitsgemäßen Inhalt keinerlei Einfluss haben.

Datenschutz:
Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Bitte beachten Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung, die Sie hier einsehen können.PDF DownloadDatenschutzerklaerung adversi

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

 

Erstellung und Hosting

Ein Unternehmen der WCV IT Group
Ein Unternehmen der WCV IT Group